Newsübersicht
Tierwohl: Bonus f√ľr Kuhkomfort

Tierwohl- und Tiergesundheit werden bei Sch√§rdinger gro√ügeschrieben. Nach dem Verbot der dauernden Anbindehaltung in √Ėsterreich schafft Sch√§rdinger mit einem Tierwohlbonus zus√§tzliche Anreize zu h√∂herem Kuhkomfort.


Gem√§√ü dem Motto "gesunde K√ľhe liefern gesunde Milch" implementiert Sch√§rdinger ein 3-stufiges Programm zur F√∂rderung des Tierwohls bei seinen Milchlieferanten. Ab 1. Juli 2019 werden bis zu einem Cent pro Kilogramm Milch mehr f√ľr besonders tierfreundliche Haltungssysteme bezahlt. Auch kleinere Bauern in benachteiligten Regionen k√∂nnen √ľber den Tierwohlbonus Milchgeldzuschl√§ge lukrieren. Eine Alpung oder Weidehaltung der K√ľhe werden beim Tierwohlbonus-Programm besonders honoriert. Die √úberpr√ľfung der Haltungsformen erfolgt im Zuge der bestehenden Kontrollen zur Gentechnikfreiheit.


Qualitätsvorreiter

Mit einem Programm zur kontrollierten Tiergesundheit und dem AMA-Standard zur Haltung von Milchk√ľhen hatte das Tierwohl schon bisher einen hohen Stellenwert bei Sch√§rdinger . Auch mit Ma√ünahmen wie dem ausschlie√ülichen Einsatz GVO-freier Futtermittel aus Europa, dem Verzicht auf Palm√∂l in der F√ľtterung, einem Glyphosatverbot auf allen Wiesen und √Ącker ihrer Bauern Sch√§rdinger wesentlich zur Absicherung des hohen Qualit√§tsstandards √∂sterreichischer Milchprodukte beigetragen. Mit dem Tierwohlbonus schafft Sch√§rdinger Anreize zur weiteren Erh√∂hung des Kuhkomforts in den √∂sterreichischen St√§llen.