Butter von Schärdinger

Butter

Wir bei Schärdinger lassen uns nicht die Butter vom Brot nehmen. Schließlich schmeckt mit Butter alles besser. Unsere Butterprodukte werden ohne Gentechnik und mit der Milch österreichischer Kühe hergestellt. Und das schmeckt man auch.

Österreich – deine Butter

Butter wird klassischerweise aus Milch hergestellt. Zur Produktion werden Milch- oder Molkenrahm verbuttert. In Österreich wird die Butter meist ungesalzen verkauft. So ist die Butter variabel verwendbar, für süße und salzige Schmankerl. Butter von Schärdinger darf in keinem Kühlschrank fehlen.

Butter ist nach wie vor ein beliebter Geschmacksträger der österreichischen Küche. Rund fünf Kilogramm Butter isst der Österreicher demnach pro Jahr. Um den Bedarf an Butter zu decken, ist es das Ziel von Schärdinger höchste Qualität sicherzustellen.

Alle Schärdinger Butterprodukte werden aus 100% österreichischer, gentechnikfreier Milch hergestellt. Butter beinhaltet die Vitamine A, D, E und K. Buttersäure ist wichtig für einen gesunden Darm. Die Omega-3-Fettsäuren in der Butter wirken sich positiv auf Herz und Blutdruck aus.

Mehr als 100 Jahre Butter-Erfahrung

Butter hat bei Schärdinger eine große Tradition. Seit im Jahr 1900 die Produktion der „Theebutter“ gestartet ist, wurde der englische Königshof mit Butter von Schärdinger versorgt. Auch heute schmeckt unsere Teebutter unvergleichlich lecker und wird nach dem traditionellen Verfahren hergestellt.

Die Butter erster Güteklasse von Schärdinger garantiert besten Geschmack in Ihren Speisen, zum Gebäck oder direkt auf dem Brot. Fühlen auch Sie sich royal und schmecken Sie unsere Expertise von mehr als 100 Jahren Erfahrung mit Butter von Schärdinger.

Für unsere Butter verwenden wir nur beste Zutaten – darauf können Sie sich verlassen.

Beliebte Butter von Schärdinger

Bei Schärdinger bieten wir eine Vielzahl an Butterprodukten, die Sie im gut sortierten Kühlregal finden können. Anbei liefern wir Ihnen einen Überblick über die Butter – und was sie so besonders lecker macht.

Süßes oder Saures?

Bei der Herstellung von Butter unterscheidet man zwischen Süßrahm- und Sauerrahmbutter. Süßrahmbutter ist eine sehr gängige Sorte, bei der der Rahm bis zu 20 Stunden kühl gelagert wird bis sich Fettkristalle bilden, um dann durch Schlagen und Kneten die Süßrahmbutter zu erzeugen. Die nussig-milde Süßrahmbutter erinnert in ihrem Geschmack leicht an Schlagobers.

Für die zart-säuerlich schmeckende Sauerrahmbutter werden dem Rahm Sauermilchkulturen zugesetzt. Die Rahmreifung erfolgt bei Temperaturen um 15° C. Danach wird aus dem sorgfältig gereiften Rahm ebenfalls durch Schlagen und Kneten die beliebte Sauerrahmbutter erzeugt.

Schärdinger Panini

Mit der Butter von Schärdinger gelingen Ihnen in den eigenen vier Wänden süße und herzhafte Schmankerl, schauen Sie doch mal bei unseren Rezepten vorbei!

Alles in Butter

Bedeutet in etwa: Alles in Ordnung.

Die Redewendung wird heutzutage im alltäglichen Sprachgebrauch oft genutzt. Belegen zufolge kommt sie daher, dass leckere Speisen mit Butter und nicht mit Fett zubereitet wurden. Eine andere Übermittlung sagt, dass wertvolle Güter früher in Butter transportiert wurden.

Für uns ist die Butter an sich schon wertvoll genug. Die Butter spielt bei Schärdinger eine große Rolle. Ihr verdanken wir zu einem großen Teil, wer wir sind. Und wo wir heute stehen.