Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

Zubereitungsdauer
1 Stunde
Schwierigkeitsgrad
Mittel
Mengenangabe für
4 Personen
Zubereitung
  1. Für den Teig die weiche Butter (Raumtemperatur) in einer Schüssel etwas verkneten und Zucker, Salz und Zitronenabrieb dazu geben und kurz einarbeiten.
  2. Mehl untermischen und unter Zugabe von kaltem Wasser (4-5 EL) zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Masse im Anschluss ca. 30 Min. ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Rhabarber schälen und die Erdbeeren waschen. Beides in ca. 1 cm große Würfel schneiden und mischen.
  4. Nach der Ruhezeit den Teig in zwei Portionen teilen. Die Portion für den Boden sollte etwas größer sein als die für das Gitter.
  5. Ofen auf 230 Grad vorheizen.
  6. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen.
  7. Den Teig mit einem mehlbeschichteten Nudelholz rund ausrollen und die Form damit auskleiden. Dabei einen Rand aufstellen, sodass die Füllung später eingefasst wird.
  8. Rhabarber und Erdbeeren mit den übrigen Zutaten der Füllung mischen und auf den Boden geben.
  9. Jetzt den restlichen Teig ausrollen und in Streifen schneiden und so auf der Füllung drapieren, dass ein Gitter entsteht. Mit dem Rand verbinden und abschließend noch mit etwas Wasser oder Eiweiß bestreichen.
  10. Den Kuchen 10 Minuten bei 230 Grad backen. Anschließend Temperatur auf 190 Grad reduzieren und ca. 20 Minuten fertig backen lassen. Die Füllung sollte Blasen werfen und der Teig leicht gebräunt sein.
Zubereitungsdauer
1 Stunde
Schwierigkeitsgrad
Mittel
Mengenangabe für
4 Personen